"Der Mensch lebt notwendig in einer Begegnung mit anderen Menschen, und ihm wird mit dieser Begegnung in einer je verschiedenen Form eine Verantwortung für den anderen Menschen auferlegt." 

(Dietrich Bonhoeffer, Ethik)

Profil

Das Fach Ethik will den Schülern eine Orientierungshilfe bei Fragen und Problemen aus ihrem unmittelbaren Erfahrungsbereich in Alltag, Familie und Schule geben.Im Lauf der Schulzeit weitet sich der Blick auf größere Zusammenhänge und wichtige ethische Probleme und Antworten.

Dabei hat das Fach im Fächerkanon der Realschule die Aufgabe, die Schüler bei ihrer Suche nach eigenen Lebenszielen und dem damit verbundenen Zurechtfinden in der Gesellschaft zu unterstützen.

 

Hierfür fühlt sich die Fachschaft Ethik  dem schulischen Leitmotto "Kompetent ins Leben" verpflichtet. Insbesondere vier Kompetenzen stehen dabei gemäß des neuen Lehrplans im Vordergrund:

1. Erkennen und verstehen

Dies umfasst die kognitiven Kompetenzen, die die Schüler in die Lage versetzen, ethisch bedeutsame Dinge, Sachverhalte und Herausforderungen im Leben und Zusammenleben gedanklich zu durchdringen oder sich vergegenwärtigen zu können.

2. Überlegen und urteilen

Dies beinhaltet alle geistigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es dem Schüler ermöglichen, sich Problemen eigenständig reflektierend, wertend und urteilend zu stellen und konstruktive Lösungswege aufzuzeigen.

3. Einfühlen und Anteil nehmen

Dies umfasst die verschiedenen Fähigkeiten des Schülers, seinen Mitmenschen mit seinen Bedürfnissen bewusst wahrnehmen und darauf angemessen reagieren zu können.

4. Ethisch handeln und kommunizieren

Dies beinhaltet Kompetenzen, welche die Schüler befähigen, konkrete ethische Herausforderungen in Wort und Tat verantwortlich bewältigen zu können.

 

Der Ethikunterricht an der Realschule Herzogenaurach stützt sich dabei inhaltlich auf einen fächerverbindenen Ansatz. Die Beschäftigung mit Themen wie Nachhaltigkeit, Medien oder Partnerschaft geben Gelegenheit zu einer fächerübergreifenden Zusammenarbeit u. a. mit Deutsch, Geographie, Informationstechnologie, Biologie, Geschichte, Wirtschaft und Recht und Sozialkunde. Im Nachdenken über Fragen der Religion besteht selbstverständlich ebenfalls eine Parallele zum konfessionellen Religionsunterricht.

Inhalte

Die folgenden Inhalte des Faches Ethik beziehen sich bereits auf den LehrplanPLUS, der ab dem Schuljahr 2017/18 schrittweise eingeführt wird und aktuell in den Klassenstufen 5-8 unterrichtet wird.

 

In der 5. Jahrgangsstufe stehen folgende Lernbereiche im Vordergrund:

a) Meine Wirklichkeit und Ich

b) Leben in der Familie

c) Spielen

d) Feste und Riten in Religion und Brauchtum

 

In der 6. Jahrgangsstufe stehen folgende Lernbereiche im Vordergrund:

a) Was ich mag und was mir gut tut (Freundschaft, Freizeitgestaltung, Glück und Lebensfreude)

b) Das Fremde verstehen und damit umgehen 

c) Elektronische Medien im eigenen Leben

d) Judentum, Christentum und Islam 

 

In der 7. Jahrgangsstufe stehen folgende Lernbereiche im Vordergrund:

a) Ich und die Gleichaltrigen 

b) Sich für andere einsetzen

c) Den Wert der Natur erkennen 

d) Mensch und Natur in den Religionen und Weltanschauungen 

 

In der 8. Jahrgangsstufe stehen folgende Lernbereiche im Vordergrund:

a) Das eigene Leben gestalten und einen Sinn finden

b) Glück

c) Ethik in der Welt der digitalen Medien

d) Mit Konsumgütern verantwortungsbewusst umgehen 

 

Die Inhalte der Jahrgangsstufen 9 und 10 werden hier aufgeführt, sobald der LehrplanPLUS in diesen Jahrgangsstufen gilt.

 

Fachschaftsleitung:

Herr Tobias Reitmeier


Mitglieder:

Frau Ruth Silberschneider

Frau Marlene Hildenbrand