Medientutoren

 

 

Die an der Realschule neu gegründete AG „Medienhelden“, basierend auf einem EU-geförderten Projekt der FU Berlin, hat es sich zur Aufgabe gemacht, unsere Schüler in ihrer Internetkompetenz zu stärken, um so präventiv gegen Cybermobbing zu wirken. Neben der Projektdurchführung in einzelnen Klassen werden auch Schüler der Realschule zu sogenannten „Medienhelden“ ausgebildet, die Ansprechpartner für ihre Mitschüler sein sollen.

 

Die „Medienhelden“ beschäftigen sich mit den Gefahren, die etwa von SMS, Instant Messenger, Sozialen Netzwerken ausgehen.

Auch Eigenschutz, Handlungsmöglichkeiten und Formen des „normalen“ Mobbings werden in diesem Zusammenhang besprochen. Das Ziel ist letztlich, nicht nur die Medienkompetenz, sondern auch die soziale und emotionale Kompetenz der Medienhelden und ihrer Mitschüler zu stärken.

 

Eine Ergänzung erfuhr das Programm durch zwei Projekttage im 2. Schulhalbjahr: Studenten der Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für die Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur/Herr Krommer) und die Referendare des Deutsch-Seminars arbeiteten mit unseren Schülern an der Entwicklung eines Leitfadens für Medienscouts.

Selbigen finden Sie hier zum Download.